KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Borchen und Bad Wünnenberg im Sportabzeichen-Ranking vorn
08.06.2020 08:53 Alter: 27 days
Kategorie: Aktuelles

Förderung der Übungsarbeit - Antragsfrist bis zum 12.06.2020 verlängert!


© LSB NRW | Andrea Bowinkelmann www.lsb.nrw

Als Anerkennung der Arbeit sowie des Engagements von Übungsleitungen in den Sportvereinen erhalten derzeit rund 8.000 Zuschussempfänger eine finanzielle Förderung. Die Staatskanzlei des Landes NRW stellt dafür in diesem Jahr 10,56 Millionen Euro zur Verfügung. Der Landessportbund NRW leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter.

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind. Zusätzlich muss der Trainingsbetrieb in dem Sportverein von anerkannten Leiter*innen der Übungsarbeit (z. B. Übungsleiter*in C, Sportlehrer*innen, etc.) im Mindestumfang von 75 Übungsstunden durchgeführt werden.

Im Jahr 2020 kann jeder interessierte und antragsberechtigte Sportverein einen Antrag stellen.

Bitte reichen Sie Ihren Antrag fristgerecht bis zum 12. Juni 2020 online über das Förderportal des Landessportbundes NRW ein.

In den Förderrichtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Übungsarbeit in Sportvereinen können Sie weitere Details zur Antragstellung einsehen.