KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Geänderte Öffnungszeiten
16.11.2017 15:57 Alter: 26 days
Kategorie: Aktuelles

Bildungscamp legt Grundstein für neue Freundschaften


„Am besten hat mir gefallen, dass ich auf Norderney so viele neue Freunde gefunden habe“, erzählt einer der 39 Teilnehmer des Bildungscamps im Sport 2017 schon bei der Reflexionsrunde am letzten Tag der Norderney-Freizeit.

Gemeinsam haben die Sportjugend im Kreissportbund Lippe e.V. und der KreisSportBund Paderborn e.V. 39 Jugendlichen aus 8 verschiedenen Herkunftsländern eine Woche voller Sport, Spaß und Bildung ermöglicht. Neben den beiden Sportbünden waren die Kommunalen Integrationszentren der Kreise Lippe und Paderborn an der Planung beteiligt. In den Herbstferien ging es auf die ostfriesische Nordseeinsel Norderney. Untergebracht war die große Gruppe im Haus Detmold der Inselquartiere des Kreises Lippe.

Neben dem breit gefächerten Sportangebot standen Sprachförderung, Wertevermittlung und die Ausbildung zum Gruppenhelfer auf dem Programm. Insbesondere die Nordsee war für die Teilnehmer eindrucksvoll. Beim ersten Strandgang blieb kein Handy in der Tasche. Einige machten etliche Fotos, andere drehten Videos für ihre Freunde. Highlights des Camps waren der Besuch des Wellenbads auf Norderney, Strandspiele mit Wattführer Eduard Fokken und die Suche des Supertalents von Norderney am letzten Abend der Freizeit. Neben einem Quiz zeigten die Teilnehmer ihre kreative Seite. Von beeindruckenden Zeichnungen bis zu Solo- und Gruppentänzen anderer Kulturen wurde alles geboten.

„Die Stimmung innerhalb der Gruppe war super. Schon auf der Hinreise im Bus begannen die Jungs zusammen zu singen. Wer aus welchem Land gekommen ist, war direkt völlig egal.“ So beschreiben die Freizeitleiter Christopher Tegethoff (KSB Lippe) und Julia Meier (KSB Paderborn) die gelungene Fahrt und die tolle Atmosphäre. Auch die Gruppenzusammensetzung bewerten alle Beteiligten als sehr gut. Durch die gemischte Gruppe aus geflüchteten und einheimischen Jugendlichen, konnten alle voneinander lernen.

Um sich in der großen Runde wiederzusehen, wird im Dezember in Paderborn ein Nachtreffen mit Betreuern, Teilnehmern und Eltern stattfinden.

 

*Bildungscamp im Sport

Die Idee des Bildungscamps entstand im Jahr 2016. Schon im gleichen Jahr fand das erste Camp als Pilotprojekt, organisiert vom Kreissportbund Lippe, in Hinsbeck statt. Nach großem Erfolg und vielen erfüllten Erwartungen, reifte der Gedanke dieses Freizeitangebot für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund in größerer Form und mit weiteren Bünden durchzuführen. Für das Jahr 2017 fand sich mit dem KreisSportBund Paderborn der gewünschte Partner. Gemeinsam konnte nun mehr als doppelt so vielen Jugendlichen die Chance geboten werden, neue Kulturen, Werte und vor allem Menschen kennenzulernen. Unterstützt wurden die Freizeiten jeweils im Rahmen des Förderprogramms ZI:EL+ der Deutschen Sportjugend, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Aufgrund des positiven Feedbacks und einwandfreier Durchführung wird 2018 ein weiteres Bildungscamp, mit gleichen Kooperationspartnern, angeboten. Vom 14. – 18. Juli 2018 geht es in das Sport- und Erlebnisdorf Hachen. Weitere Infos geben Christopher Tegethoff (C.Tegethoff@ksb-lippe.de) und Julia Meier (julia.meier@ksb-paderborn.de).