Neuigkeiten

10/21

Zukunft in Delbrück (mit)gestalten

20.10.2021 Ergebnisse der Bürgerbefragung in Delbrück online

Im Sommer befragte das Projektteam der Gesunden Kommune Bürgerinnen und Bürger in Delbrück zum Thema Gesundheit. Menschen ab 55 Jahren sowie Eltern von Kindern im Alter zwischen 0 und 6 Jahren hatten die Gelegenheit, ihre Wünsche und Probleme im Bereich Gesundheitsförderung zu äußern und somit die Gesundheit in Delbrück mitzugestalten.  

Die Ergebnisse zeigen auf, dass vor allem der Überblick über bestehende Angebote in Delbrück fehlt. Zudem wünschen sich Eltern mehr Angebote vor Ort zum Thema Ernährung. Menschen ab 55 Jahren wünschen sich insbesondere zu den Themen Entspannung und Ruhe, gesunde Ernährung und allgemeine Gesundheit mehr Informationen.  

Im Folgenden finden Sie die detaillierten Auswertungen: 

Befragung - Erwachsene ab 55 Jahren in Delbrück 

Befragung - Kinder von 0 bis 6 Jahren in Delbrück 

 

Einen Überblick über die wichtigsten Ergebnissen erhalten Sie hier: 


Gesundheit in Delbrück

19.10.21 Situations- und Bedarfsanalyse veröffentlicht 

Anhand der Situations- und Bedarfsanalyse für Delbrück konnte sich das Projektteam ein genaues Bild von der Situation in Delbrück und den Bedarfen der Bevölkerung im Alter zwischen 0 und 6 Jahren und ab 55 Jahren machen. Für die Auswertung wurden ausgewählte sozioökonomische und demografische Daten, Daten der kommunalen Gesundheitsberichterstattung (wie z. B. der Schuleingangsuntersuchungen) sowie Daten des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts herangezogen. Die Datenanalyse stellt eine große Bereicherung für die Kommune dar, da hierdurch ein solider Grundstein für passgenaue Maßnahmen und Gesundheitsstrategien vorliegt, die erarbeitet werden können. An diesen Schnittstellen setzt die Projektarbeit in einem engen Austausch mit der Stadt und den Akteur*innen vor Ort nun weiter an.  

Die Auswertung finden Sie hier: 

09/21

Länderspiele - eine Bewegungsweltreise

15.09.2021 Bewegungsprojekt in Delbrück startet

Stadt und Stadtsportverband Delbrück sowie das Team der Gesunden Kommune freuen sich auf den Start eines neuen gemeinsamen Projektes in Delbrück: Länderspiel! Kinder in den Delbrücker Kitas und Familien werden zu einer spielerischen Bewegungsweltreise rund um die Welt eingeladen. „Länderspiel“ ist das Ergebnis aus der Akteursbefragung des Projektes „Gesunde Kommune“ in Delbrück. „Wir hoffen sehr, dass das Projekt gut von den vielen Kitas in der Stadt Delbrück angenommen wird und sich in den Kita-Alltag einbinden lässt“, freuen sich die Verantwortlichen auf den baldigen Start des Bewegungsprojektes. „Im Anschluss an die Durchführung der Länderspiele erhalten die pädagogischen Fachkräfte und Eltern Material, um die Reise individuell zu wiederholen und hoffentlich fortzuführen“, so die Verantwortlichen weiter.

Interessierte Kitas (aller Träger) sind herzlich eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen. 

Weitere Informationen sowie Ansprechpartnerinnen finden Sie hier


#Gesundheit aufBAUEN

01.09.2021 Gesundheitswerkstatt "Gesundheitsförderung in Delbrück für Menschen ab 55 Jahren" 

Das Projektteam „Gesunde Kommune“ veranstaltete die erste Gesundheitswerkstatt mit dem Schwerpunktthema „Gesundheitsförderung in Delbrück für Menschen ab 55 Jahren“.

Zu Beginn wurden die wichtigsten Ergebnisse der im Frühjahr 2021 durchgeführten Akteursbefragung sowie der im Sommer 2021 durchgeführten Bürgerbefragung vorgestellt. Auf Basis dieser Ergebnisse fand ein reger Austausch unter allen Teilnehmenden der Gesundheitswerkstatt statt, bei dem viele wertvolle Ideen und Anregungen zu den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung gesammelt werden konnten. Die ursprünglich angedachte Idee eine Gesundheitswoche in Delbrück ins Leben zu rufen, wurde vertagt. Im Vordergrund soll zunächst die Vernetzung derunterschiedlichen Akteuren und Akteurinnen in Delbrück im Rahmen eines Austauschtreffens stehen. Zudem waren sich alle Anwesenden einig, dass in Delbrück bereits eine Vielfalt von Angeboten vorhanden ist, es aber anscheinend an der Bekanntheit dieser Angebote scheitert.

Hier finden Sie die gesammelten Ideen und Maßnahmen:

Ergebnisse der Gesundheitswerkstatt

 

07/21

Zukunft in Delbrück (mit)gestalten

21.07.2021 Projekt „Gesunde Kommune“ lädt Bürgerinnen und Bürger zur Online-Befragung ein

Das Projektteam „Gesunde Kommune“ lädt Bürgerinnen und Bürger aus ganz Delbrück ein, sich bis zum 20. August 2021 an der Online-Befragung zu beteiligen. Befragt werden Erwachsene ab 55 Jahren sowie Eltern mit Kindern im Alter von bis zu 6 Jahren. 

Die Erhebung dient zur Analyse, was die Menschen in Delbrück brauchen, welche Probleme vorhanden sind und was verbessert werden kann, um gesundheitsförderliche Strukturen und Prozesse in Delbrück voranzubringen. Die Teilnahme an der Befragung ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern für ihre eigenen Belange einzutreten und verhindert, dass an ihrem Bedarf vorbeigeplant wird. Zudem erhöht sich die Chance, dass passgenaue Angebote entwickelt und diese von den Menschen in Delbrück angenommen werden.

06/21

#Nach mir die Sintflut oder auf zu neuen Ufern?

22.06.2021 Mehr Gesundheit für Delbrück: Auf zu neuen Ufern!

Das Projektteam „Gesunde Kommune“ lud am 22. Juni 2021 in Kooperation mit der „Stadt Delbrück“ Akteure aus der Starterkommune Delbrück zur Impulsveranstaltung „Nach mir die Sinflut oder auf zum neuen Ufern?“ ein. Bürgermeister Werner Peitz zeigte sich erfreut über die bereits stattgefundenen Aktionen im Rahmen des Projekts und zeigte sich motiviert, die Gesundheitsförderung in Delbrück gemeinsam mit dem Projektteam und den Akteuren vor Ort aktiv voranzubringen. Der anschließende Impulsvortrag zum Thema „Kommunale Gesundheitsförderung“ des Ehrenpräventologen, ehemaligen Ortsbürgermeisters der rheinland-pfälzischen Gemeinde Mannebach und Diplom-Verwaltungswirts Bernd Gard, verdeutlichte die Bedeutsamkeit einer stärkeren Vernetzung aller Akteure in Delbrück und stellte viele Praxisbeispiele vor, wie Gesundheit in Delbrück zukünftig gestaltet werden kann.

 

 

23.06.2021 Akteure aus dem gesamten Kreisgebiet kommen im Ahorn-Sportpark zusammen: Auf das schauen, was gesund erhält!

Am vergangenen Mittwoch fanden Akteure aus dem gesamten Kreisgebiet im Ahorn-Sportpark zusammen. Der Kreis Paderborn und der KreisSportBund Paderborn luden im Rahmen des Projekts „Gesunde Kommune“ zu einer Impulsveranstaltung zum Thema Gesundheitsförderung vor Ort ein. Der stellvertretende Landrat des Kreises Paderborn, Hans-Bernd Janzen, lobte in seinem Grußwort die wertvolle Zusammenarbeit des Kreises mit dem KreisSportbund Paderborn und der Techniker Krankenkasse. Referiert wurde die Veranstaltung von dem ehemaligen Ortsbürgermeister der rheinland-pfälzischen Gemeinde Mannebach und Diplom-Verwaltungswirt, Bernd Gard, mit dem Ziel ein gemeinsames Verständnis von Gesundheitsförderung sowie eine Vernetzung und Kooperation auf allen Ebenen zu schaffen. Diese elementaren Aufgaben betreffen jeden Einzelnen in der Gesellschaft: „Gesundheitsförderung und Prävention sind der Hebel zur Erhaltung und Förderung der Lebensqualität von Jung und Alt. Jeder trägt dazu bei",  erklärte Gard. Zudem seien für eine erfolgreiche Gesundheitsförderung professionelle Strukturen entscheidend, die vom Ehrenamt unterstützt werden – und nicht umgekehrt.

05/21

#Gesundheit aufBAUEN

31.05.2021 Ergebnisse der Gesundheitswerkstätten für Delbrück

Im Mai fanden weitere Gesundheitswerkstätten für Delbrück statt. Dabei stand die Stärkung der Elternkompetenzen in den Bereichen Ernährung und Bewegung im Mittelpunkt. Interessierte Akteur*innen aus Delbrück und dem gesamten Kreis Paderborn tauschten sich über mögliche Maßnahmen und Umsetzungsmöglichkeiten aus und brachten ihre Ideen in das Projekt ein. 

In einem nächsten Schritt werden nun in Zusammenarbeit mit den Akteur*innen erste Maßnahmen für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren in Delbrück umgesetzt. 

Eine Überblick über die Ergebnisse der Gesundheitswerkstätten finden Sie hier: 

Ergebnisse der Gesundheitswerkstätten zum Thema Ernährung

Ergebnisse der Gesundheitswerkstätten zum Thema Bewegung


 

Ergebnisse der zweiten Akteursbefragung in Delbrück online

28.05.2021 Verbesserungsbedarf unter anderem in der Zusammenarbeit  

Im Frühjahr befragte das Projektteam „Gesunde Kommune“ eine Vielzahl an Akteur*innen in Delbrück, die Berührungspunkte zu Menschen ab dem 55. Lebensjahr haben. Hierbei wurde das Projektteam von der Stadt Delbrück und vom Stadtsportverband Delbrück aktiv unterstützt. Ziel der Befragung war es, die Bedarfe dieser Zielgruppe sowie bereits vorhandene Angebotsstrukturen zu erfassen. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass die Mehrheit der Akteur*innen nur mäßig mit der derzeitigen Zusammenarbeit zufrieden sind. Handlungsbedarfe bei Erwachsenen ab 55 Jahren werden vor allem in den Bereichen körperliche Gesundheit, ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel und psychische Gesundheit gesehen.

Die Ergebnisse der Befragung finden Sie hier.

04/21

#Gesundheit aufBAUEN 

13.04 / 21.04.2021 Digitale Gesundheitswerkstätten für Delbrück  

Das Projektteam „Gesunde Kommune“ veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Programm „Bewegt GESUND bleiben in NRW!“ die ersten digitalen Gesundheitswerkstätten für Delbrück. Thematisch orientierte sich das Team an den Ergebnissen der erfolgten Akteursbefragung im Herbst des letzten Jahres. Es ging um die Stärkung der Elternkompetenzen in den Bereichen Ernährung und Bewegung. Gemeinsam mit interessierten Akteur*innen fand ein reger Austausch zu diesen Themen statt. Dabei entstanden erste Ideen für Maßnahmen. Im nächsten Projektschritt geht es um die Umsetzung dieser Ideen.  

Hier finden Sie die gesammelten Ideen und Maßnahmen:

Ergebnisse der Gesundheitswerkstatt zum Thema Ernährung

Ergebnisse der Gesundheitswerkstatt zum Thema Bewegung 

 

03/21

Zweite Akteursbefragung in Delbrück gestartet

15.03.2021 Gesunde Kommune nimmt Menschen ab dem 55. Lebensjahr in den Blick

Die Akteursbefragung in der Pilotkommune Delbrück geht in die zweite Runde. Im Zeitraum vom 15. März bis zum 5. April 2021 werden sämtliche Akteure in Delbrück befragt, die Berührungspunkte zu Menschen ab dem 55. Lebensjahr haben.

Ziel der Befragung ist es, die Bedarfe dieser Zielgruppe sowie bereits vorhandene Angebotsstrukturen zu erfassen. Hierbei wird das Projektteam von der Stadt Delbrück und vom Stadtsportverband Delbrück aktiv unterstützt.

Die Befragungsergebnisse dienen im Anschluss als Anhaltspunkt für bedarfsgerechte Maßnahmen, die gemeinsam mit den Akteuren geplant und umgesetzt werden sollen.  

02/21

#MITGEHEN FÜR MEHR GESUNDHEIT

24.02.2021 Digitale Veranstaltung des Forums Gesunde Kommune

Das Projektteam „Gesunde Kommune“ lud am 24. Februar 2021 zu einer digitalen Veranstaltung ein. Es nahmen Akteure aus dem gesamten Kreisgebiet teil, um die Projektbeteiligten kennenzulernen und spannende Einblicke in die Projektarbeit zu erhalten. Die Veranstaltung fand unter dem Slogan #MITGEHEN FÜR MEHR GESUNDHEIT statt. Moderatorin Sinah Donhauser führte durch das interaktive Programm. In den Gesprächsrunden wurde unter anderem die starke Zusammenarbeit der beteiligten Institutionen deutlich. Für eine besondere Überraschung sorgte außerdem Sarah Lau mit einem Poetry Slam zum Thema Gesundheit. 

Im Folgenden haben wir einige Ausschnitte der Veranstaltung für Sie zusammengestellt. Schauen Sie gerne hinein!

Ausschnitte

Grußwort - Christoph Rüther, Landrat Kreis Paderborn

Gründe für den Förderungszuschlag

Besonderheiten des Projekts

Zielgruppen, Kommunen & Ausblick

Poetry Slam

Grußwort - Werner Peitz, Bürgermeister Stadt Delbrück

Verzahnung zu anderen Projekten

Ziele und Mitarbeit

Schlussworte und Ausblick


Archiv

2020

22.09.2020 Akteursbefragung für die Zielgruppe 0-6 in Delbrück gestartet

Das Projektteam „Gesunde Kommune“ startet Ende dieser Woche in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Paderborn und dem Stadtsportverband Delbrück eine erste Akteursbefragung in der Pilot-Kommune Delbrück. Hierzu werden zunächst die Akteur*innen bzw. Institutionen, welche in Kontakt mit der Zielgruppe 0 bis 6 Jahre stehen, wie zum Beispiel Kindertagesstätten, Sportvereine, Ärzt*innen, Hebammen, Therapeut*innen und Beratungsstellen, zu den aktuellen Gegebenheiten vor Ort und den Bedarfen der Kinder befragt. Auf Basis dieser Bedarfserhebung können daraufhin entsprechende Maßnahmen gemeinsam mit den Akteur*innen geplant und umgesetzt werden.

Im weiteren Projektverlauf rücken auch Menschen ab dem 55. Lebensjahr, als zweite Zielgruppe des Projektes, in den Mittelpunkt. Auch hier ist es das Ziel, nachhaltige Strukturen in allen teilnehmenden Kommunen zu entwickeln.

Das Projektteam freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Akteur*innen in Delbrück!