KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Wichtiger Hinweis zur Ausstellung des Deutschen Sportabzeichens
21.01.2020 15:18 Alter: 204 days
Kategorie: Aktuelles

Kinder in Bewegung bringen


Die 18 engagierten Kindertagespflegepersonen bringen dank der Referentinnen Karin Mollemeier und Carolin Emme (links, sitzend) künftig noch mehr Kinder in Bewegung. Ein großer Dank geht auch an die Leitung der Städt. Kindertageseinrichtung Lippekinder, Carolin Dierk (links, stehend), für die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie an die Jugendämter der Stadt Paderborn und des Kreises Paderborn, vertreten durch Liane Knaup (2.v.l., stehend) und Lena Schäfers (9.v.l., stehend), für die tolle Kooperation.

Bewegungsförderung in der Kindertagespflege verankert: Fortbildung des Kreissportbundes für Kindertagespflegepersonen, die gesetzlich anerkannte Betreuungsplätze im eigenen Haushalt oder in anderen angemieteten Räumlichkeiten für Kinder im Alter von 0-13 Jahren anbieten.

Vom Krabbeln zum Laufen, vom Brabbeln zum Sprechen, vom Experimentieren zum Spielen – wie gelingt es, die natürlichen Bedürfnisse und Interessen der Kleinsten zu nutzen und zu fördern und mit Bewegung und Spiel ganzheitlich in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen? Mit dieser Frage haben sich 18 Kindertagespflegepersonen in der ersten Modellqualifizierung  „Bewegungsförderung in der Kindertagespflege“ in Paderborn beschäftigt. In den 40 Lerneinheiten erlebten sie praxisnah und theoretisch fundiert, welche Bedeutung Bewegung für die kindliche Entwicklung hat, wie sie dem natürlichen Forscherdrang der Kleinkinder positiv begegnen und Bewegungsmöglichkeiten im häuslichen Umfeld und in der Umgebung schaffen können. Darüber hinaus haben sie vielfältige Bewegungsideen und Spielmaterialien kennengelernt und können diese nun in ihrem beruflichen Alltag einsetzen.

Der KreisSportBund Paderborn und die Jugendämter der Stadt und des Kreises Paderborn haben diese Qualifizierung erstmalig gemeinsam auf den Weg gebracht. Referentin Karin Mollemeier und die zuständige Fachkraft des KSB, Carolin Emme, erlebten einen engagierten und interessierten Lehrgang in Schloß Neuhaus. „Neben den 23 anerkannten Bewegungskindergärten im Kreis Paderborn konnten wir mit den Kindertagespflegepersonen einen weiteren wichtigen Partner im Bereich der Bewegungsförderung schulen und zertifizieren, um somit noch mehr Kinder in Bewegung zu bringen“ so Carolin Emme vom KreisSportBund Paderborn.  

Die 18 Lehrgangsteilnehmerinnen kamen zu gleichen Teilen aus dem Stadt und Kreisgebiet Paderborn. Beide Jugendämter honorieren das Engagement der Kindertagespflegepersonen und finanzierten diese Qualifizierung, die in der Städtischen Kindertageseinrichtung „Lippekinder“ in Schloß Neuhaus seinen passenden Rahmen gefunden hatte.