KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Fachtag "Bewegung im Alter mit dem Schwerpunkt Demenz"
25.06.2019 16:28 Alter: 24 days
Kategorie: Aktuelles

Wechsel im Präsidium des KreisSportBundes Paderborn e.V.


Es freuen sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit v.l. Uwe Stork (Vizepräsident), Ralf Pahlsmeier (Vizepräsident), Nadine Schnellmann (Vizepräsidentin), Diethelm Krause (Präsident), Carolin Emme (Geschäftsführerin) und Marc Zander (Vorsitzender Kreissportjugend)

Nach bewegenden Worten und stehenden Applaus freut sich der KreisSportBund Paderborn e.V. über seine neue Vizepräsidentin und seinen neuen Vizepräsidenten. Nadine Schnellmann, die bereits im Vorstand des SV Blau-Weiß Etteln aktiv ist, übernimmt das Amt von Konrad Jürgens als Vizepräsidentin. Konrad Jürgens verabschiedete sich auf eigenen Wunsch nach über 45 Jahren Vorstandstätigkeit mit einer bewegenden Rede und unter stehenden Applaus in den wohlverdienten Ehrenamtsruhestand. Auch Dennis Kehne legte sein Amt als Vizepräsident nieder, welches nun Ralf Pahlsmeier, Vorsitzender des ASC Paderborn, bekleidet. Der KreisSportBund Paderborn bedankt sich bei Konrad Jürgens und Dennis Kehne für die engagierte, konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit. Konrad Jürgens ist auf der Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied beim KreisSportBund Paderborn ernannt worden.

Die Mitgliederversammlung brachte nicht nur personelle, sondern auch organisatorische Neuerungen mit sich. So wurden die neue Satzung des KreisSportBundes Paderborn verabschiedet und die neue Jugendordnung der Kreissportjugend Paderborn bestätigt. Der beim Jugendtag am 04. Juni neu gewählte Sportjugendvorsitzende, Marc Zander, stellte als erste Amtshandlung ein neu geschriebenes Konzept zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sport vor. Denn der KreisSportBund Paderborn fungiert in diesem wichtigen Thema zukünftig als Ansprechpartner für Sportvereine und Betroffene im Kreis Paderborn.

Weiterhin stellt Landrat Manfred Müller die positive Entwicklung des Sports im Kreis Paderborn und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem KreisSportBund Paderborn heraus. „In der aktuellen Gesellschaft ist der Sport für Jung und Alt enorm wichtig. Insbesondere auch für die erfolgreiche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten“, betont Landrat Müller und hebt die vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum hervor. Ein weiterer wichtiger Trend in der Gesellschaft sei das Streben nach Nachhaltigkeit, bei der die Zusammenarbeit mit Vereinen einen wichtigen Baustein darstellt. Der Kreis Paderborn bestrebt, mehr Menschen für das Radfahren zu motivieren. Die entsprechende Infrastruktur müsse noch deutlich verbessert werden.