KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Infobrief Mai 2019
03.05.2019 09:44 Alter: 112 days
Kategorie: Aktuelles

Sport im Park - Kostenloses Sportangebot startet am 6. Mai


Ab Montag, 6. Mai, heißt es wieder Sport im Park in Paderborn. Das kostenlose Sportprogramm der Stadt Paderborn und des KreisSportBundes Paderborn, das in Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen durchgeführt wird, geht in die dritte Runde.

Die Angebote werden an verschiedenen Standorten in Paderborn und Schloß Neuhaus stattfinden. Teilnehmen kann jeder, der Spaß am Sport hat oder etwas Neues ausprobieren möchte. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der erste Angebotszeitraum geht bis zu den Sommerferien. Mit 12 Angeboten ist Sport im Park deutlich ausgeweitet worden.
Das Angebot im Überblick:


Montag:

16.00 – 17.00 Uhr Body Strength, TV 1875 Paderborn e.V. (Goldgrund Paderborn)

17.15 – 18.15 Uhr Outdoor Power Intervall, ASC Paderborn e.V. (Marstall Schloß Neuhaus)

17.30 – 18.30 Uhr Ultimate Frisbee, SV Heide Paderborn e.V. (Paderwiesen Paderborn)


Dienstag:

10.00 – 11.00 Uhr Taji Qi Gong, SC Grün-Weiß Paderborn e.V. (Paderwiesen Paderborn)

16.00 – 19.00 Uhr Boule, KäsKöSäh Boule-Club Paderborn e.V. (Haxterpark Paderborn)

17.00 – 18.00 Uhr PaderFit Workout, SC Grün-Weiß Paderborn e.V. (Paderwiesen Paderborn)

18.00 – 19.00 Uhr American Football, TuRa Elsen 1984/1911 e.V. (Paderwiesen Paderborn)


Mittwoch:

18.00 – 19.00 Uhr Laufen & Walken, TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. (Tierheim Schloß Neuhaus)


Donnerstag:

10.00 – 11.00 Uhr Hatha Yoga, Hochschulsport Paderborn (Paderwiesen Paderborn)

16.00 – 17.00 Uhr Entspannung in Bewegung, TV 1875 Paderborn e.V. (Goldgrund Paderborn)

17.00 – 18.00 Uhr Faszien Motion, ASC Paderborn e.V. (Marstall Schloß Neuhaus)


Freitag:

18.00 – 19.00 Uhr Tabata, Hochschulsport Paderborn (Paderwiesen Paderborn)

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ksb-paderborn.de/lsb-projekte-und-programme/sport-im-park.html

Das Projekt "Sport im Park" wird durch die Stadt Paderborn und den Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. finanziert.