KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Ehrenmitglied Johannes Betten verstorben
18.12.2018 10:51 Alter: 189 days
Kategorie: Aktuelles

Abrechnungen mit der Deutschen Rentenversicherung Westfalen ab 01.01.2019


Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen wird ab dem 01.01.2019 die Abrechnung von Rehabilitationssport nach §64 SGB IX nicht mehr über externe Dienstleister abrechnen.

Davon sind nachfolgende Abrechnungsmöglichkeiten betroffen:

   * Internet-Datentransfer über Drittanbieter (bspw. DMRZ)
   * Abrechnung direkt über die Rechenzentren (z.B. Optadata)
   * Mit Datenverwaltungsprogramm über Drittanbieter (z.B. Optadata)
   * Über Zentral-Server und Rechenzentrum (z.B. SysTeam oder RZH)

Abrechnungen, die bis einschließlich 31.12.2018 bei der Deutschen Rentenversicherung eingehen, werden noch bearbeitet. Alle Abrechnungen, die nach dem 31.12.2018 eingehen, werden an die jeweiligen REHASPORT-Anbieter wieder zurückgeschickt.

Mit den nachfolgend genannten Möglichkeiten können die zertifizierten REHASPORT-Angebote weiterhin durch die Vereine abgerechnet werden:

   * Papierabrechnung (es entstehen dabei keine Abzüge oder extra Gebühren)
   * Mit eigenem Programm (z.B. Windaten)

Wir möchten Sie bitten, Ihre Abrechnungsverfahren zu prüfen und bei Bedarf umzustellen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an die Ansprechpartner der Deutschen Rentenversicherung sowie an die Kolleginnen und Kollegen des Landessportbunds NRW wenden.


Text: Landessportbund NRW