KreisSportBund Paderborn, Startseite
< Absage des Aktionstages Rollator
18.07.2017 11:16 Alter: 2 yrs
Kategorie: Aktuelles

Sportvereine bringen Bewegung in Kita und Schule


29 Vereine haben vom Kreissportbund einen Scheck über jeweils 1000 Euro erhalten. Mit dem Geld bieten die Vereinsmitglieder Sport-AGs in Ganztagsschulen und Kindertageseinrichtungen und inklusive Sportangebote an. Landrat Manfred Müller und Kreissportbund-Präsident Diethelm Krause überreichten im Paderborner Kreishaus die Urkunden.

„Kinder und Jugendliche finden in Vereinen Orientierung und Halt“, sagte Landrat Manfred Müller. Sie setzten den virtuellen Welten von Internet und sozialen Medien ganz reale Erlebnisse und sportliche Erfolge entgegen. Dafür spreche er ihnen seine „sportliche Anerkennung“ aus. Gesundheitsförderung, gelungene Integration und Inklusion sowie erfolgreiche Jugendarbeit seien das Markenzeichen von Sportvereinen. Ihre Arbeit sei ein Gewinn für die Gesellschaft. „Wir hier im Kreis Paderborn können uns glücklich schätzen, dass Sie uns alle in Bewegung bringen“, so der Landrat.

Auch Präsident Krause dankte den Vereinen. „Wir sind stolz, dass es hier so viele aktive Vereine gibt.“

Das Geld kommt vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und wird unter dem Titel „1000 x 1000“ vergeben. Der Landessportbund fördert 1000 Vereine mit jeweils 1000 Euro.

Im Kreis Paderborn werden sieben inklusive Sportvereine gefördert, darunter auch der „SV Grün-Weiß Dahl 1921“. Die in den Sommerferien einen „Ferienspaß“ anbieten, wo Kinder mit und ohne Handicap dran teilnehmen können. Im Vordergrund stehen unterschiedliche Spiel- und Sportarten zur Verbesserung der Koordination.

Im „Sportverein DJK Blau-Weiß Kleinenberge“ wird das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) in dem Kindergarten Kleinenberge angeboten. Erst ab sechs Jahren kann man das Deutsche Sportabzeichen machen. Mit den Kleinen wird diese Variante durchgeführt. Es wird balanciert, geworfen und gelaufen.

Der „Sportverein Blau-Weiß Etteln 1923“ bringt das Tischtennis und Tanzen an die Grundschule in Borchen-Etteln. Die AG ist eine Alternative zum Schwimmunterricht. Neben den Grundtechniken lernen die Kinder auch eine Choreografie.

Sport der anderen Art gibt es an der Almeschule in Wewer. Der Sportklub „Blauer Springer Paderborn 1926“ bietet eine Schach-AG an. „Insbesondere die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern werden verbessert, räumliches-, systematisches und logisches Denken wird entwickelt und sogar das Sprach- und Leseverständnis wird positiv beeinflusst“, heißt es im Antrag

Gefördert werden außerdem: SC Rot-Weiß Verne 1920; FC Westerloh-Lippling 1931/46; SV Heide Paderborn; TV 1864 Salzkotten; Alevitischer Kultur, Sozial und Sport Verein Paderborn; SV Grün-Weiß Steinhausen; Delbrücker SC; TTV Hövelhof; SC Paderborn 07; Reit- und Fahrverein Schwaney; SC Blau-Weiß Ostenland; Hövelhofer Breitensportverein; VfB 1910 Salzkotten; TuRa Elsen; TV Büren; Badminton Club Phönix Hövelhof; Tennis-Club Schloß Neuhaus; SCV Neuenbeken 1946; SC Borchen 1926/32; SC Grün-Weiß Paderborn; Golfclub Paderborner Land; TV 1875 Paderborn; TV Jahn Bad Lippspringe 1897; Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn; SV Sudhagen.